Jedem ist es aufgetragen, dem anderen ein Stück blauen Himmel zu zeigen

Neuer Workshop am 20. Mai 2017 - meldet Euch jetzt an!

Die »Tanten« sehen vor sich einen großen Berg an Problemen in der heutigen Welt, so wie du vielleicht auch. Und damit meinen sie nicht den fehlenden Socken (obwohl der auch nervt), sondern die Dinge die tiefer gehen, die sich in eine Gesellschaft einschleichen und sie lähmen. Meistens bestehen diese aus diffusen oder auch konkreten Ängsten, gepaart mit Mißtrauen, Ohnmacht, gefolgt von Wut bis hin zu Gewalt sowie inneren und äußeren Zäunen und Raketen. Das zu sehen macht traurig, darin zu leben macht krank.
Doch zum Glück gibt es viele, viele Menschen, die das nicht wollen.
Und das sind lustigerweise: alle!

Und dieses Wissen ist unsere Geheimwaffe, um den Berg an Problemen zu bewältigen. Denn alle Menschen haben letztendlich den Wunsch, Teil einer vertrauensvollen und verantwortungsbewussten Gesellschaft zu sein, in der sie gesehen, gehört und letztendlich geliebt werden. Wir kriegen es oft nur nicht besser hin - denn wir Menschen sind von Natur aus darauf ausgelegt, uns die negativen und lebensbedrohlichen Dinge besser zu merken, als die positiven. Das wiederum zu trainieren und bewußt zu machen (das Positive zu fokussieren) nennt man heute unter anderem »Achtsamkeit«.

Prinzipiell ist Achtsamkeit eine tolle Sache, denn hier geht es auch um die Schulung der Wahrnehmung, die oft verkümmert unter unserem Alltagstrott. Auch das machen wir uns zu Nutze. Doch wir wollen mehr, als uns auf das Positive zu konzentrieren und die Wahrnehmung zu schärfen - wir wollen es nämlich teilen und vermehren und geschickt einsetzen, um z.B. auf brisante Themen aufmerksam zu machen und Passanten und Mitmenschen berühren, bewegen, verwirren, verzaubern, ver-rücken oder auch ent-rüsten.

Uns ist der eigene Lernprozess und die Freude und Aufregung dabei ebenso wichtig wie die Aktion an sich, denn nur so kommen wir weiter und erhalten uns den Spaß an der Sache. Wir lernen, besser zu netzwerken, zu kommunizieren, lösungsorientiert zu denken, unsere Grenzen zu erweitern und vor allem, dass man viel mehr auf die Beine stellen kann als man denkt. Und das macht unglaublich glücklich. »Tantesein« ist ein Lebensgefühl, das dich optimistisch stimmt, dass es in diesem ganzen Wahnsinn doch etwas wunderbar Zauberhaftes zu erleben gibt und dass du ein Teil davon bist.