Termine

2. Dezember 2017 Tante Trottoir zu Gast im platzWERK
mehr Infos
17 - 18 Uhr PLATZprojekt
Fössestrasse 103
Hannover
Neuer Termin demnächst Aktion »Tante Trust«
mehr Infos


Tante Trottoir zu Gast...

...im platzWERK

02. 12. 2017
Am Samstag ist Weihnachtsmarkt auf dem PLATZprojekt in Hannover. Vor Ort ist auch Tante Lena und gibt von 17-18 Uhr mithilfe von kleinen Videos einen Einblick in die bisherigen und kommenden Aktionen von Tante Trottoir.
Überall Glühwein, Musik und Powerpointkaraoke und anderer heißer Shit. Kommet doch all zu den Hürden bei den Hirten mit den Herden und hütet Euch nicht vor einem wunderbaren WeihnachtsPLATZ in der Fössestrasse 103, Hannover!



Tanten-Talk

Die Tanten unterwegs

07. 10. 2017
Tante Lena ist zum "Philosophischen Labor" auf den Hermannshof in Völksen (www.hermannshof.de) geladen. Dort wird 2 Tage lang zum Thema "Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit" philosophiert, vom Uniprofessor bis Attac-Mitglied oder Künstler*in wird gefährliches Halbwissen, fundierte Statistiken, Intuitionen, Emotionen, Erfahrungen, Forschungsergebnisse und Weisheit ausgetauscht und auf Herz und Nieren getestet.
Am 07.10.17 um 19.00 gibt es eine öffentliche Podiumsdiskussion vor Ort, zu der alle geladen sind, die sich interessieren.

21. 10. 2017
Für das teamGLOBAL (teamglobal.de/denk-global/) reist Tante Lena nach Weimar und gibt dort für andere Workshopleiter einen Einblick in die Arbeit von Tante Trottoir - was macht uns aus? Was verstehen wir unter "positivem Aktionismus"? Was gibt es für Herangehensweisen an eine öffentliche Aktion?



Workshop: Invisible Rights

Unter dem Motto "Invisible Rights - unsichtbare Rechte sichtbar machen" laufen im Herbst und Winter 2017 drei Workshops, die sich kreativ dem Thema Menschenrechte widmen.

Die Workshops sind alle kostenlos, mehrsprachig und für Menschen aller Altersgruppen geeignet und sowohl für Einheimische als auch geflüchtete Menschen gedacht. Es gibt die Kategorien "Graffiti", "Plakatdesign" und "Streeterformance".
Tante Trottoir wird gemeinsam mit einem Künstler und Choreografen aus Marokko einen der Workshops (Streetperformance) gestalten und in Zusammenarbeit mit den Workshopteilnehmern am 11.11.2017 von 12 - 16 Uhr eine Aktion zum Thema Menschenrechte rund um die Marktkirche Hannover umsetzen.

Um für unsere Rechte einzustehen, müssen wir wissen, welche Rechte wir überhaupt haben. In den kreativen Workshops lernen wir sowohl etwas über die Rechte an sich, als auch Formen von kreativem Protest und positivem Aktionismus im öffentlichen Raum. In unserem Workshop arbeiten wir mit Grundlagen performativer Arbeit, mit Elementen aus Choreografie und Schauspiel oder installativer und performativer Kunst. Auch der Austausch zwischen den Teilnehmern ist uns wichtig. Wenn Du nicht zu allen Zeiten kannst, ist das kein Problem. Du solltest jedoch am ersten Tag und zur Performance können.

Anmeldung über laura.heda@kargah.de oder 0511 12 60 78 27

Download PDF-Flyer



Workshop: Positiver Aktionismus

Ein Workshopangebot für alle, die in diesen Zeiten den Wunsch in sich verspüren, etwas tun zu wollen, sich und anderen Hoffnung zu machen, die an die Liebe und das Gute glauben und dafür neue, kreative, inspirierende und einprägsame Wege suchen!

20. Mai 2017 / 10-16 Uhr + Aktion am 3. Juni

Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse um teilzunehmen! Alle Onkel und Tanten sind willkommen!

Am Workshoptag bekommst Du einen Einblick in unsere Arbeit als Tante Trottoir und wir üben uns ganz praktisch und auch theoretisch in "positivem Aktionismus". Was beschäftigt Dich gerade, wie hängt das mit der Welt zusammen und wie mache ich eine kreative Aktion daraus, die Dich und andere inspiriert  und nicht nur auf "Pflichtbewusstsein" beruht? In der Gruppe entwickeln wir im Workshop eine zugehörige Aktion, die im öffentlichen Raum in Hannover gemeinsam umgesetzt wird. In den 2 Wochen dazwischen kann je nach persönlicher Kapazität mit geplant, gebastelt, gedacht oder auch nichts gemacht werden!

Anmeldung über theaterglocksee.de

Download PDF-Flyer